Gestern sass Janosch vor mir auf dem Wickeltisch. Der arme Bub hat einen ganz wunden Popo. Das Kilo Mandarinen vom Wochenende lässt grüßen. Auf jedenfall jammerte er in echter Männer Manier vor sich hin, als ich ihm Heilsalbe draufgeschmiert haben. Als wir fertig sind schaute er mich an und sagte plötzlich: Ich hab dich lieb Mama! Ooooooooohhhh Gott. Mein Mutterherz ist quasi in diesem Augenblick vor Liebe geplatzt. Wie unvermittelt uns die Krümmel aus dem Konzept bringen können. Und das in jeglicher Hinsicht. Ich hab dich Lieb Mama- ich dich auch mein Schatz! Ich bin kein Schatz- ich bin dea Janos….

Mama YoYo hat sich mit dem Kindermund beschäftig- hört selbst, warum Füchse eigentlich verhungern müssten (Sie haben nämlich keine Flügel..):

Und hier eine Folge, in der mir als Mama die Wahrheit mitten ins Gesicht gesagt wurde. Und diese Wahrheit tat weh, denn es hat richtig getroffen.

Nachdem es wochenlang bei uns recht schwierig war kehrt jetzt so langsam Ruhe ein. Warum vor allem Emma so viele Aussticker hat weiss ih nicht. Ich kann jetzt auch nicht sagen, dass sie irgendeinen Schub gemacht hätte. Aber, und das das Gute sie ist ausgeglichener und vor allem auch fröhlicher. Mann, wieviel Sorgen ich mir gemacht habe um meine große Maus. Wir füttern sie zur Zeit mit vielen Infos und Hintergründen. Sie saugt alles auf wie ein Schwamm. Vielleicht ist das der Schlüssel zum Geheimnis gewesen. Oder, dass sie jetzt einen Sport macht (Turnen). Oder die Zeit. Oder es ist einfach so. Schön ist, dass ich mich traue unseren nächsten Urlaub zu planen. Wir sind ja beim Letzten früher zurück gekommen. (hier zum nachlesen). Nein – wir wagen es nächstes Jahr wieder. Mein Motto: Nach vorne schauen- weiter gehts !!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT