Mr. Valentinstag rückt näher.. und auch wenn ich nichts davon halte nehme ich diese Zeit um mal umzudekorieren und zu basteln…Ausserdem wollte ich den Frühling ins Haus holen! Und das mit einem schönen Papierherz.
Von der UrOma hab ich ein Gebetsbuch anno 1880 bekommen- liegen lassen und vergessen oder darf ich es zerschneiden und verbasteln? Ich habe zweiteres getan…

Ja, Herzen sollten es sein und sind es geworden…Hier habe ich sie entdeckt, allerdings hat mir die Büroklammer nicht so gut gefallen. Also habe ich ein bisschen rumprobiert. Hier mein Ergebniss:

Wie bastelt man ein Papierherz:

Das brauchst du:

Man nehme ein altes Buch von 1880 (natürlich geht auch jedes andere…), eine Schneidemaschine (meine schnitt nicht mehr richtig- sieht aber klasse aus), Kleb -und- Bepp, ein bisschen Zeit und fertig!!!
valentinsherz 1 So gehts:
★ 5 Streifen Breite 2 cm
★auf der eine Seite zusammenkleben
★andere Seite versetzt zusammenkleben, nicht zu weit auseinander-schaut nicht so gut aus
★Jeweils 2 von den „Bögen“ nehmen- ein einzelnen 2 cm Streifen in die Mitte und alle 3      Komponente zusammenkleben
★Die Seiten eindrehen und am Mittelstreifen festkleben
★Das ganze mit der anderen Seite
★Den Mittelstreifen einschlagen und festkleben

Valentinsherz 2 neu

und so das Papierherz dann fertig aus. Als Geschenkanhänger, als Dekoaufhänger oder mehrere als Girlande am Fenster. Überall schaut das Papierherz ganz besonders da. Und vor allem jetzt an Valentin macht sich das doch gut …

valebtinherzbild 

Du willst nichts von FrauSchweizer verpassen? Dann lass uns auf Facebook Freunde werden (hier geht entlang) oder folge mir bei Instagram (klick). Und auf Pinterest gib es viel Handgemachtes zu sehen (Die Ideen gibt es hier). Ich freue mich auf dich!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT