Zwiebelkuchen aus der Heimat Frankenland

2
766

Und ja, ich bin ein Franke.. so sieht das aus. Und irgendwie liebe ich meine Heimat. Ist aber eh immer die Frage – was ist Heimat eigentlich? Für mich ist Heimat ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und mit dem man etwas verbinden kann.

Ich habe mittlerweile zwei. Dort wo ich aufgewachsen bin und meine Eltern und Geschwister leben und hier,  wo ich gerade lebe und meine Familie zu Hause ist.  Beides Heimat.

Und wenn ich an  Würzburg denke, die Heimat in der ich aufgewachsen bin, denke ich auch (natürlich nur unter anderem) an den Zwiebelkuchen.
Meine Mama hat den früher gemacht – vielleicht auch noch heute- aber dann immer nur, wenn nicht wenn ich da bin …

fränkischer Zwiebelkuchen

Und der Zwiebelkuchen war so lecker in meiner Erinnerung!
Wir haben den Zwiebelkuchen meistens mit Sauerteig gemacht. Vor allem wenn Besuch kam. Das wollte ich auch und bin deshalb in meiner schwäbischen Heimat zu den örtlichen Bäckern (wohlgemerkt keine Ketten) gegangen und habe angefragt: Kann ich 500 g Sauerteig bekomme? Ich wurde angeguckt, als ob ich ein Stück vom Mond bestellt hätte. Na gut- wieder was gelernt- die Schwaben haben halt kein Sauerteig … Egal machen wir die einfache Variante mit Hefeteig (so, und den habe ich auch fertig gekauft und er war gut- basta!)

Also: keine langen Worte mehr hier mein

fränkischer  Zwiebelkuchen

fränkischer Zwiebelkuchen

Zutaten:
★Hefeteig oder Sauerteig
★1Kilo Zwiebel- schälen und in  dünne Streifen schneiden
★200 g Speck (ich habe mehr genommen, da wir Speck lieben)
★mind 250g  Sauerrahm (ich habe bestimmt 300 g Sauerrahm und ein großen Klecks Schmand genommen)
★ 2-3 Eier
★ Kümmel (soviel jeder mag- lieber weniger nehmen)

fränkischer Zwiebelkuchen

Wie gehts:
★Zwiebel und Speck in einer Pfanne schön lange dünsten
★dann vom Ofen nehmen- etwas auskühlen lassen und die restlichen Zutaten dazu mischen
★Den Teig in eine gefettete Form kneten (ich habe eine mittlere Quicheform genommen )-  Boden und hoher Rand.
★Die Zwiebelmasse einfüllen- darf wirklich gut gefüllt sein- der Kuchen geht ja nicht auf…
★Dann für ca. 30 min in einen vorgeheizten Ofen bei ca. 220 Grad
★rausnehmen und etwas kühler werden lassen und dann einfach essen und schlemmen.

fränkischer Zwiebelkuchen

fränkischer Zwiebelkuchen

Kleiner Pups-Tipp am Rande…  macht Zwiebelkuchen an einem Samstag- wenn ihr Sonntag garantiert nix vorhabt 😉

So, und mit dem Post zu meinem fränkischen Zwiebelkuchen springe ich noch rüber zu Frollein Pfau und mache wieder mal mit bei Mittwochs mag ich:  „Mittwochs mag ich Zwiebelkuchen, den man aber nur Samstags essen sollte“ 😉

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT