Happy Birthday- meine Geschenke-Regel

0
376
immerwiedersonntags

Hach Gott, was verschenke ich gerne… Ja, ich schenke so gerne- an meinem Geburtstag würde ich am liebsten alle meine Freunde beschenken, so gerne mach ich das. Wenn du genau ins Schwarze getroffen hast und strahlende Augen siehst. Erstaunte Gesichter und der Blick- woher weisst du?? Herrlich. Ich liebe das.

freuen

Der Trick ins Schwarze zu treffen

Der Trick ist ganz einfach- immer zuhören und vor allem aufschreiben. Sobald jemand von etwas schwärmt oder mal sagt – oh das würde ich mir nie leisten, dafür bin ich zu geizig –  aufschreiben! Denn merken kann man sich das sicher nicht. Und wenn derjenige  an der Reihe ist mit Geschenkle  bekommen, dann kannst du ihn total überraschen.

Warum aber eine Geschenkeregel?

Diese wende ich bei meinen Kids an. Denn da ich wahnsinnig gerne etwas verschenken wird es auch wahnsinnig schnell ganz schön viel. Und für Kinder einfach zu viel. Die wissen gar nicht mehr wohin mit den ganzen Geschenken. Da sind ja nicht nur die von mir- sonder auch noch Omas und Opas, Onkels und Tanten, Paten….
An Weihnachten hat es die Cousine von Emma (damals 3 Jahre alt) auf den Punkt gebracht- als sie noch ein Geschenk vorgelegt bekam sagte sie ganz einfach (im schönsten bayrisch)“I koan nimma“ und lies das Geschenk einfach liegen….

backen

Meine Geschenkeregel

Meine Geschenkeregel ist eine 5 er Regel. Es gibt von HerrnSchweizer und mir 5 Geschenke (wer noch krasser sein will, kann auch noch die Geschenke von Oma und Opa mit einbeziehen- aber soeweit konnte ich mich noch nicht runterschrauben.)

5 Geschenke zum Geburtstag oder Weihnachten

1 Herzenswunsch
1 was wir schenken wollen
1 Buch
1 Anziehsache
1  einfach so Geschnek

In Realität bekam Emma gestern zum 4ten Geburtstagfrozen elsa, geschenk, kindergeburtstag

1 Singende Elsa (Oh Gott hab ich mich überwinden müssen aber: Herzenswunsch)
1 Pferdehof
1Buch Jule und die Seeräuber
1 Elsa T- Shirt (jajajaja wir sind immer noch im Frozenfieber)
1 Rucksack für Ausflüge

Janosch bekam letzte Woche  zum 2ten Geburtstag

feiern, kindergeburtstag

1 Müllabfuhr
1 Feuerwehrhelm
1Buch Bobo der Siebenschläfer
1 Feuerwehr T- Shirt
1 Rucksack für Ausflüge

5 Geschenke sind immer noch ne Menge- aber so finde ich hat man einen Anhaltspunkt. Etwas das mir hilft, nicht Massen zu verschenken, von denen niemand was hat.

Wird Für alle dasselbe Geld ausgegeben?

Übrigens: Auf die Frage hin, ob wir bei Geschenken für beide Kindern immer denselben Betrag ausgeben- ein ganz klares NEIN. Ich kenne Familien in denen wird alles in Heller und Pfennig ausgerechnet. Da werden dann noch 11, 75 Euro aufs Konto überwiesen, dass ja kein Kind (Materiell) mehr oder weniger bekommt. Ich persönlich finde das furchtbar. Kinder kennen den Wert der Gegenstände nicht- sie schätzen nur, dass man ihre Wünsche und Träume berücksichtigt hat. Ob das jetzt 2 Euro oder 60 Euro gekostet hat ist völlig egal. Ich habe noch 2 Geschwister und auch bei uns wurde nie gerechnet- auch nicht als wir Erwachsen waren- denn jeder ist individuell. Neid kam nie auf, denn es gleicht sich doch immer irgendwie aus- so haben meine Eltern mal mein Konto ausgeglichen, zur Geburt meiner Tochter bekam ich einen Trockner, dafür wurde meinem Bruder der Meister bezahlt und meine Schwester- Siehste, das weiss ich gar nicht… Weil es egal ist. Genauso mache ich mit den Kids. Es kommt auf die Idee an und nicht was es gekostet hat.

Der Beitrag ist verlinkt bei Mittwochs mag ich– denn ich mag meine Geschenkregel.

Und wir macht ihr das mit Geschenken?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT