Churros – eine Brandteigliebe aus dem Waffeleisen

4
1758

Ich bin aufgestanden und konnte an nichts mehr anderes denken als an den Blogpost von Küchenchaotin, den ich Tags zuvor auf Pinterest gefunden habe… Churro im Waffeleisen gemacht. Ich liebe Churros – nur, in Fett ausgebackene Teile?? Nein, das mach ich nicht. Das ist echt zu arg.

SCHMECKEN CHURROS IM WAFFELEISEN?

Waffeln, Brandteig

Schmecken die Churros? Zu oft bin ich auf tolle Bilder und schöne Beschreibung reingefallen, ich habs nachgebacken und es war einfach nicht lecker. Und ich mega enttäuscht. Kennt ihr das? Ich würde das dann am liebsten immer kommentieren- aber derjenige hat sich ja auch Mühe gegeben- egal, ich teile es dann auf jedenfalls nicht weiter- so jetzt zur Frage:

Scheisse ja, sie schmecken. Mega! Episch! Wahnsinn! Intergalaktisch und gut! So gut, dass mir hinterher schlecht war, da ich fast alle Waffeln alleine aufgegessen hab und das auf einmal.

Mir war schlecht- aber es war episch

Und ich werde es immer wieder tun- Churros im Waffeleisen machen- vielleicht jetzt gleich??

Was braucht ihr dafür:

Ich nehme das Originalrezept von Küchenchaotin, allerdings langt mir der Teig für 5- 8 Waffeln, da ich sie nicht so dick mag..

Zutaten

60 g Butter
★2 EL Zucker
★1/2 TL Salz
★250 ml Wasser
★135 g Mehl

Wie gehts:

Butter, Zucker, Salz und Wasser in einen Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen und der Zucker sich aufgelöst hat. Dann das Mehl dazu und längere Zeit kräftig rühren (Achtung anstrengend) bis sich ein toller geschmeidiger dicker Teig gebildet hat.

Waffeln, Brandteig

Den Teig teilen und im gefetteten Waffeleisen ausbacken. Sollte goldbraun gelb werden. Ich habe ein Waffeleisen für Brüsseler Waffeln genommen.

Herausnehmen und je nach Geschmack mit Zimt und Zucker bestreuen. Und dann ja nicht alle auf einmal essen… oh Gott war mir schlecht, ich habe nämlich fast alle auf einmal gegessen. Übrigens: Auch Kids lieben diese Waffeln. Meine haben sie mir förmlich aus dem Waffeleisen heraus gegessen.

Waffeln, Brandteig

 

Mittwochs mag ich Churros- und ihr?

 

 

4 KOMMENTARE

  1. Ich kenne sie nur als Stangen…..
    Rezept habe ich mir gemerkt, werde ich demnächst bestimmt ausprobieren
    & meine Tochter wird sich freuen……
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  2. Habe dieses Rezept gefunden, aber selbst noch nicht probiert:
    Churros
    Zutaten
    Für den Teig
    175 ml Wasser
    100 g Mehl
    1/4 TL Zimtpulver
    55 g Butter
    3 Eier

    Dekoration
    Vanillezucker
    Puderzucker

    Außerdem
    Olivenöl zum Fritieren Zubereitung
    Für den Teig das Mehl und den Zimt in eine Schüssel sieben und neben den Herd stellen.
    In einem Topf langsam das Wasser mit der gewürfelten Butter erhitzen bis die Butter geschmolzen ist, dann schnell zum Kochen bringen. Den Topf vom Feuer ziehen und die Mehlmischung auf einmal hineinschütten. Sofort kräftig rühren, bis man eine homogene Masse erhält. Für ungefähr 30 Sekunden wieder aufs Feuer schieben, dabei dauernd rühren. Vom Feuer nehmen und etwas abkühlen lassen. Nacheinander die Eier einrühren bis ein weicher, dicker, glänzenderTeig ensteht.
    Einen Friteuse oder eine tiefe Pfanne zur Hälfte mit Öl füllen und auf 190°C erhitzen.
    Den Teig in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle (0,5 bis 1 cm Durchmesser) füllen und immer 3 bis 4 Portionen ins heiße Fett spritzen. Dabei Ringe, Spiralen oder Hufeisen formen. Den Teig jeweils mit einem scharfen Messer an der Tülle abschneiden. Ungefähr 3 Minuten fritieren, bis die Teile goldbraun sind, dabei einmal wenden. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, zum Abtropfen auf Küchenpapier geben und warm stellen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
    Zum Schluß die Churros dick mit einer Mischung aus Puderzucker und Vanillezucker bestäuben und heiß servieren
    Noch einen schönen Tag!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT