Macht euch einen der leckersten Nachtische ganz einfach selber. Die Oreo-Creme! Das Desert ist ganz schnell gemacht. Hier verrate ich dir wie!

Werbung in Form von freiwilliger Produktnennung ohne Bezahlung

STOP!

NICHT WEITERLESEN!

Vor allem nicht, wenn du am Abnehmen bist. Oder zu den Leuten gehörst, die immer nur mal ein bisschen probieren wollen. Ich bin dir nicht böse, wenn du an dieser Stelle meinen Blog verlässt.
Denn, was nun kommt hat unweigerlich einen Oreogasmus zur Folge. Und das in aller Öffentlichkeit!

Rezept: Nachspeise Oreo-Creme, Süsses Dessert

Oreogasmus garantiert

Habt ihr schon mal die Oreo-Creme probiert? Tja, ich auch nicht, bis vor ein paar Wochen. Da hat meine Freundin Sandra diese Creme mitgebracht. Ich wollte nur mal ein bisschen probieren. Nur mal ein bisschen… Ein bisschen ging leider nicht.
Der Oreo-Creme verfallen, habe ich sie jetzt nachgemacht und Mensch Meier, dass so etwas Leckeres so schnell und einfach geht, hätte ich nicht gedacht.

Rezept: die Oreo-Creme

Was brauchst du:

Für ca.10 Portionen

  • ein Becher Schlagsahne
  • ein Päckchen Sahnesteif
  • 250g Mascarpone
  • 500 g Quark
  • 200 g Frischkäse
  • 80 g Zucker
  • ca 26 Oreokekse
  • eine saubere Plastiktüte oder eine Käsereibe

Wie gehts:

  • Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen
  • Mascarpone, Quark, Frischkäse und Zucker verrühren
  • Die Sahne unterheben
  • Die Oreokekse zerkleinern
    ->Dazu habe ich 2 Tipps: Entweder machst du das mit einer Käsereibe, dann werden die Krümmel ganz fein und wunderbar zart. Das schmeckt tatsächlich am Besten.
    Falls du keine Käsereibe hast nimm eine Tüte, wie ein Gefrierbeutel. Jeweils 4 – 5 Kekse in die Tüte, diese zumachen und dann zerdrücken. Achtung- ganz kleines Luftloch an der Tüte lassen, nicht das sie mit Inhalt platzt! Rezept: Nachspeise Oreocreme, Süsses Dessert
  • Jetzt die Creme schichten. Ich habe hier einzelne Portionen gemacht. Natürlich geht das aber auch in einer großen Schüssel.
  • Am allerbesten schmeckt die Creme, wenn sie über Nacht, schon geschichtet, im Kühlschrank gezogen hat.Rezept: Nachspeise Oreocreme, Süsses DessertRezept: Nachspeise Oreo-Creme, Süsses Dessert

Ich liebe dieses Oreo Desert so arg, dass ich auch noch eine modifiziertes zweite Oreo-Creme gemacht habe. Schaut euch mal dieses Rezept an. Schmeckt auch ganz wunderbar!

Dann tanzt in die Küche und kreiert euer Glück!
Eure FrauSchweizer

10 KOMMENTARE

  1. Danke fürs Rezept!!! Auch mein Bruder ist so begeistert das er sich den Nachtisch auch wiederum Geburtstag gewünscht hat!

    Liebe Grüße

    Ina

  2. Das ist wohl das beste, was ich je gegessen habe. Ich liebe es, muss ich noch mehr sagen? Ich glaube nicht. Danke danke danke
    Franziska

  3. Ich würde gerne das Rezept ausprobieren 🙂
    Bedeutet „Am besten schmeckt die Creme, wenn sie über Nacht im Kühlschrank gezogen hat.“, dass nur die Creme ziehen soll und ich dann erst schichte, oder aber, dass ich es komplett im Kühlschrank mit den „Bröseln“ zusammen im Glas ziehen lassen soll?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen 🙂

  4. Ich habe das Dessert soeben zubereitet und freue mich schon es zu ner Feier mitzunehmen. Wirklich sehr lecker. Allerdings habe ich alles miteinander vermengt und die Oreos nicht so stark zerbröselt dann bleibt es schön „crunchi“. Die restlichen Oreos als Deko obendrauf….perfekt!

    Danke & lg
    miramum

  5. Ähm, doofe Frage…wenn ich die Kekse mit Reibe zerkleiner, geht das überhaupt wegen der Creme in den Keksen, ohne das die an der Reibe kleben bleibt?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here