Die besten und leckersten Spätzle selbermachen

enthält unbezahlte Werbung durch Produktplazierung

Ja, man kann sie kaufen und nein, es dauert nicht lange sie selber zu machen. Es geht tatsächlich relativ schnell und schmeckt einfach um Längen besser als die gekauften.

Ja, die Geister scheiden sich an Spätzle. Und auch ich kaufe immer mal wieder die ein oder andere Packung. Aber in letzter Zeit gehe ich tatsächlich über einfach die doppelte Menge selber zu schaben. Ein Teil sofort vertilgen, den anderen einfrieren.

Die Spätzlepresse….

Also ich mit meinem Mann zusammengezogen bin, habe ich zur Einweihung eine Spätzlepresse geschenkt bekommen. Weil, die braucht eine schwäbische Hausfrau! Problem- ich bin weder schwäbisch, sondern sehr fränkisch und Hausfrau… Hahaha, wer einmal bei mir zu Besuch war, weiß, kochen kann sie ganz passabel, aber Hausfrau? Nie im Leben.

Trotzdem habe ich mich an der Presse versucht und nach 2 mal Benutzen aufgegeben. Zu schwer, zu unhandlich, Arm weh, aua, mag nicht mehr. Bis ich auf die Spätzleria von Tupper gestossen bin. Ohne Scherz- das geht tatsächlich herrlich einfach und ich schmeisse danach alles einfach in meinen besten Freund: den Geschirrspüler.

Und ich beweise euch, wie einfach es geht: schaut hier!

Rezept: leckere Spätzle selber machen

Und hier noch mal alle Zutaten für euch

(2-4 Personen, je nachdem was es dazu gibt)

★500 g Mehl (ganz normales)
★5 Eier Größe M (Geht auch L- wenn der Teig allzu flüssig wird, einfach noch mehr bis zur gewünschten Dicke dazugeben)
★1 Tl Salz
★200-250 ml lauwarmes Wasser
★Salz für das Spätzlewasser im Topf

Wie gehts:

Alles zusammenmixen und solange schlagen bis der Teig Blasen wirft
10Minuten ruhen lassen
nochmals schlagen
dann Spätzle machenspaetzle selbermachen, rezept tupper

 

 

 

Eure FrauSchweizer

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here