Die allerbesten Franzbrötchen auf der White Lady backen

0
3120
Franzbroetchen-backen-pampered-chef

Leicht, luftig, leicht süss, ein Hauch von Zimt und unfassbar lecker- genauso schmecken die Franzbrötchen. Das Rezept findest du hier!

Hallo ihr süssen Bäcker,

Ich bin auf den Hefeteig gekommen. Und vielleicht liegt es an echter, frischer Hefe.
Früher ist bei mir häufig der Hefeteig einfach nix geworden. Ich hatte immer Trockenhefe genommen. Seitdem ich mit frischer Hefe arbeite, geht der Teig, dass es eine wahre Freude ist.
Und ich mag Hefeteig so so gerne. Schaut mal, diese sau guten Rohrnudeln sind auch mit einem leckeren Hefeteig.

Rezept: Franzbrötchen

White-lady-franz-brötchen-backen

An dieser Stelle muss ich den Hamburgern Respekt zollen. Die machen die besten Franzbrötchen. Angeblich kommen die süssen Gebäckteile ja auch aus dem Norden. Die echten Franzbrötchen dauern ewig zu machen. Sie sind aufwendig, ein nicht grade einfaches Rezept und grade deswegen sehr lecker.

Anzeige:

Da ich aber einfach erstens nicht die Zeit habe und zweitens schon gar nicht die Geduld, bekommt ihr hier ein schnelles Rezept für Franzbrötchen. Es ist gelingsicher und dauert nicht mal die halbe Zeit, wie die echten Franzbrötchen. Und trotzdem ist das Gebäck, die quasi falschen Franzbrötchen ein wahres Gedicht

Stoneware-rezept-cinnamon-rolls

Zutaten Teig:

  • 1 Würfel Hefe
  • 200ml lauwarme Milch
  • 500g Mehl (ich habe mit Weizenmehl gebacken)
  • 75g Margarine
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • ein bisschen Salz

Zutaten Belag:

  • 75g weiche Margarine
  • 125g Zucker
  • Soviel Zimt wie du magst

Zusätzlich:

  • Mehl für deine Arbeitsfläche
  • Magarine um die White Lady einzuschmieren

Und so gehen die Franzbrötchen:

  • Den Ofen auf 40 Grad vorheizen
  • Die Hefe und den Zucker in der lauwarmen Milch aufgelösen.
  • Anschließend mit den restlichen Zutaten für den Teig verrührt.
  • Den Teig in eine ofenfeste Form füllen und bei 40°C 30 Minuten im Ofen ruhen lassen
  • Dann den Teig durchkneten und weitere 20 min. bei derselben Temperatur ruhen lassen.
  • den Ofen anlassen!
  • Deine Arbeitsfläche gut bemehlen
  • Die White Lady mit Margarine einschmieren (auch wenn sie schon Patina hat)
  • Den Zucker mit Zimt mischen – es dürfen ruhig viel Zimt sein!
  • Jetzt rollst du den Teig so dünn wie möglich aus (Achtung- keine Löcher entstehen lassen!)
  • Dann mit der Margarine bestreichen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.
  • Jetzt den Teig aufrollen- ich rolle immer ein Stück an der einen Seite ein, dann in der Mitte und dann die andere Seite- gleichzeitig geht nicht, da der Teig zu dünn ist .
  • Dann die Rolle in je 4-6 cm breite Streifen schneiden und auf die White Lady legen.
  • Jedes Stück mit einem dünnen Holzstab (ich habe das Ende eine Essstäbchens vom Sushi genommen) l von oben auf die schmale Kante pressen. Die Seite „ploppen“auf. Das verleiht dem Franzbrötchen die typische Form.
  • Jetzt die Franzbrötchen nochmals bei 40°C 10 min lang ruhen lassen.
  • Dann die White Lady aus dem Ofen nehmen, den Ofen hochheizen auf 230 Grad Umluft.
  • Wenn dein Ofen die richtige Hitze hat die Brötchen ca. 15 Minuten backen .
  • Wenn du magst, könntest du sie danach noch mit einer Zuckerglasur überpinseln (Puderzucker, ganz wenig Wasser und eine Prise Zimt). Ich mag das nicht, es ist mir zu süss und klebrig. Daher gibts die Franzbrötchen im Hause Schweizer in Natur!
Franzbroetchen-backen-pampered-chef

Danke fürs Lesen
Deine YoYo

Sind wir schon überall vernetzt?
Hier findest du mich …

Folge mir:

Gerne darfst du mir auch auf Whats App folgen.
Hier poste ich regelmässig einen Status. Speichere dir dazu meine Nummer ein und schreibe mir einmal, damit ich dich aktivieren kann.

Meine Handynummer für dich 0160 – 99673988

diy-basteln-food-frauschweizer

Ich freue mich immer über Feedback und Austausch mir dir! Du kannst mich auf jeder Socialmedia Plattform anschreiben- ich antworte dir! Am allermeisten freue ich mich, wenn du mich taggst oder verlinkst. Z. b wenn du etwas nachgebastelt oder gekocht hast! Oder wenn du mir einfach etwas zeigen möchtest!

Bis hoffentlich bald
Deine YoYo Schweizer


*Affiliate Links sind Links zu einer externen Seite, die dieses Produkt verkauft. ich verlinke nur Gegenstände, die ich selber probiert habe und gut finde! Die Produkte sind für euch nicht teurer, ich bekomme aber eine kleine Provision, wenn ihr über meinen Link kauft. Damit refinanziere ich meinen Blog und meine Zeit, die ich in diesen Blog stecke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein