Es ist mein Lieblingsgericht. Punkt.
Von Kindheit an habe ich mir zu meinem Geburtstag immer nur eines gewünscht.
…Und zum Glück habe ich im September Geburtstag…

Zwetschgenknödel

Und auch heute wünsche ich mir jeden Herbst, wenn ich nach Hause komme, nur eines: Zwetschgenknödel.
Jetzt beim Schreiben läuft mir das Wasser im Munde zusammen…. Es ist eine nie endende Liebe. Und zum Glück kann ich sie auch selber machen.

Rezept Zwetschgenknödelzwetschgenknödel rezept

Zutaten:

★ mind. ein Pfund Quark – bitte keine Magerstufe, das schmeckt nicht und da muss man bei diesem Essen auch nicht das sparen anfangen …
eine große Prise Salz
ein bis zwei Eier
Mehl
Zwetschgen (ich mag die festeren, die nicht so ganz süssen am liebsten)

Wie gehts:
Alles (bis auf die Zwetschgen) zusammenmixen und später mit der Hand kneten- bis der Teig schön geschmeidig ist und nicht mehr kleben bleibt.Zwetschgenknödel rezept
Dann Esslöffel große Nockerl abstechen (kommt auch auf die Größe der Zwetschgen an)
Die Zwetschgen waschen und dann mit dem Teig ummanteln.
Die Knödel in reichlich Salzwasser kochen. Sie sind fertig wenn sie oben schwimmen (ca. 15-20 Minuten)Zwetschgenknödel rezept

Wie isst man Zwetschgenknödel?

Beim Essen scheiden sich die Geister. Die meisten schneiden sich Stücke ab und bestreuen die mit Zucker, wer mag mit Zimt und träufeln geschmolzene Butter darüber.

 

zwetschgenknödel rezept zwetschgenknödel rezept

Ich mache das seit jeher anders. Ich halbiere meine Knödel und hole die Zwetschge raus.
Über die Zwetschge ein bisschen Zucker und gleich essen.
In die Knödelhälften viel Zucker, viel Zimt und noch mehr geschmolzene Butter!
Dann vorsichtig auf einen Esslöffel und ab in den Mund- und oh Gott……
– ich muss jetzt mal schnell Zwetschgenknödel machen gehen.
Zwetschgenknödel rezept
Mein Papa und ich zählen, seitdem ich denken kann, am Ende die Kerne- wer hat mehr… Früher hab ich gewonnen- heutzutage gewinnt meist Papa- aber nur mit einem Kern Vorprung…
In diesem Sinne- guten Appetit
Eure FrauSchweizer

Sind wir schon überall vernetzt?
Hier findest du mich …

Folge mir:

Ich freue mich immer über Feedback und Austausch mir dir! Du kannst mich auf jeder Socialmedia Plattform anschreiben- ich antworte dir! Am allermeisten freue ich mich, wenn du mich taggst oder verlinkst. Z. b wenn du etwas nachgebastelt oder gekocht hast!

folge-FrauSchweizer-handy-Kontakt

Bis hoffentlich bald
Deine YoYo Schweizer


*Affiliate Links sind Links zu einer externen Seite, die dieses Produkt verkauft. ich verlinke nur Gegenstände, die ich selber probiert habe und gut finde! Die Produkte sind für euch nicht teurer, ich bekomme aber eine kleine Provision, wenn ihr über meinen Link kauft. Damit refinanziere ich meinen Blog und meine Zeit, die ich in diesen Blog stecke.

4 KOMMENTARE

  1. Hey du! Das kommt so auf den Quark drauf an, den du nimmst. Du brauchst einfach soviel Mehl bis du den Teig formen kannst, ohne, dass er an den Fingern kleben bleibt. Für ein Pfund Quark brauchst du dann ca. 20-40 Zwetschgen. Je nachdem wie groß sie sind…. Ich kann es mal, wenn es wieder Zwetschgen gibt ganz genau abwiegen, ok? LG YoYo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here