Regenbögen backen ist ganz einfach! Und die Kinder können tatkräftig mithelfen! Du brauchst nur wenige Zutaten und ca. eine Stunde Zeit!

Hallo Regenbogenfreunde,

Überall leuchten Sie gerade: Regenbögen. Sind aber auch wunderschön, oder?
Mit den Kids habe ich Regenbögen gebacken. Und Einhornkaka und Regenbogentropfen! Das hat uns richtig viel Spass gemacht. Hinterher haben die Kids festgestellt, dass sie Baiser nur bedingt mögen. Aber das hat der Freude keinen Abbruch getan, denn die regenbögen sehen einfach toll aus! Ich hingegen habe mich dafür vollgefuttert.

Rezept: Regenbögen backen

mit-kinder-backen-regenbogen

Hier deine Einkaufsliste für die tollen Regenbögen:

regenbögen-backen-das-rezept

Und so gehts:

  • Die Eier trennen, das Eigelb brauchst du für dieses Rezept nicht!
  • Den Puderzucker sieben
  • Wasser in einem Kochtopf heiß machen, kochen muss es nicht!
  • In diesem warmen Wasserbad schlagt ihr jetzt in einem Gefäß das Eiklar mit einem Mixer schaumig.
  • Dann den Zucker ein rieseln lassen
  • Die Schüssel aus dem Topf nehmen und den Eischnee so lange weiter schlagen, bis er abgekühlt ist.
  • Jetzt mit einem Teigschaber den Puderzucker unterrühren
  • Die Masse auf so viele Schüssel verteilen, wie ihr verschiedenen Farben wollt.
  • Den Eischnee mit ein paar Tropfen der Lebensmittelfarbe einfärben
  • Den Backofen auf 120 Grad vorhitzen
  • Jetzt die Regenbögen formen
  • Wir haben mit einem kleinen Löffel den Eischnee aus der Schüssel geholt. Dann mit Löffel und den Fingern den inneren Bogen auf einem Backbleck mit Backpapier geformt.
  • Mit einem weitern Löffel die 2te Farbe und wieder mit Löffel und Finger den nächsten Ring…
  • Und so weiter bis der Regenbogen fertig war
Noch mehr auf FrauSchweizer.de entdecken:   Paprikagemüse als Beilage
mit-kinder-backen-regenbogen

Das ganze kann man natürlich auch mit Spritzbeutel machen. Aber den Kindern war das zu umständlich und mir war zu umständlich, das Ding nach jeder Farbe zu waschen. Plastiktüten habe ich nicht mehr… Das würde auch gehen- in eine ecke ein kleines Loch schneiden und da durch pressen. Ist aber Fraglich ob die Kids das schon können, bzw. wie viel Spass das machen. Das Baatzen mit dem Löffel und Finger war lustig!

  • Die Haufen müssen jetzt für 20 Minuten in den Ofen.
  • Anschließend müssen sie bei 100 Grad noch mal 20 Minuten trocknen.

Und schon sind die leckeren Regenbögen fertig… fast zu schade um sie aufzuessen!

regenbögen-backen-das-rezept

ich wünsche euch eben soviel Spass wie wir hatten beim Backen! Und schreib mir doch mal, ob die Baiser magst oder nicht?

deine FrauSchweizer


Sind wir schon überall vernetzt?
Hier findest du mich …

Folge mir:

Ich freue mich immer über Feedback und Austausch mir dir! Du kannst mich auf jeder Socialmedia Plattform anschreiben- ich antworte dir! Am allermeisten freue ich mich, wenn du mich taggst oder verlinkst. Z. b wenn du etwas nachgebastelt oder gekocht hast!

basteln-mit-frauschweizer

Bis hoffentlich bald
Deine YoYo Schweizer


*Affiliate Links sind Links zu einer externen Seite, die dieses Produkt verkauft. ich verlinke nur Gegenstände, die ich selber probiert habe und gut finde! Die Produkte sind für euch nicht teurer, ich bekomme aber eine kleine Provision, wenn ihr über meinen Link kauft. Damit refinanziere ich meinen Blog und meine Zeit, die ich in diesen Blog stecke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here